Aktuelle Kometen


Die Auswahl für kleine und mittlere Teleskope sowie eine Vorschau auf künftige Ereignisse • ein Service seit April 2002

Stand: 13. Januar 2017

Die hier abgebildeten Aufsuchkarten sind mit SkyMap Pro erstellt und wie im Sternatlas RA-Dek-orientiert (also: Norden ist oben!). Die Positionen in den Karten sind eingetragen für das jeweilige Datum, 0 Uhr UT (= 1 Uhr MEZ). Es werden nur Kometen behandelt, die heller als +10 mag. sind und sich in unseren Breitengraden mindestens so weit über den Horizont erheben, daß sich eine Aufsuche meiner Ansicht nach auch für Nicht-Spezialisten lohnt. Tauchen lustige Kringel in den Karten auf, handelt es sich dabei um Telrad-Kreise (Durchmesser 0,5°, 2° und 4°) zur besseren Orientierung am Himmel.

Bahndaten im MPC-Format und für ausgewählte Astro-Programme sind beim Minor Planet Center (MPC) zum Herunterladen bereitgestellt.


Die Kometenseiten bestehen Anfang April 15 Jahre!


45P/Honda-Mrkos-Pajdusakova

Perihel31. Dezember 20160,53 AE = 79,7 Mio. km
Erdnähe11. Februar 20170,08 AE = 12,6 Mio. km
 

45P - Übersichtskarte

45P - Übersichtskarte

45P gerät im Januar am Abendhimmel außer Sicht und erreicht am 26.1. den geringsten Winkelabstand zur Sonne. Danach beginnt die Annäherung an die Erde, am 11.2. ist schließlich seine Erdnähe mit 0.084 AE (ca. 12,6 Mio. km) erreicht. Der Komet steht steht zu dem Zeitpunkt im Hercules und taucht danach schnell am Morgenhimmel auf. Er könnte mit etwa +6 mag. recht auffällig werden.

Aktuelle Helligkeit zwischen +6m2 und +6m4, Durchmesser 3-5', DC= 3-5 im Sternbild Capricornus (Steinbock), danach Aquarius (Wassermann). 45P steht in der Abenddämmerung nur sehr wenige Grad über dem SSW-Horizont und ist in unseren Breiten kaum noch zu beobachten.

Steckbrief des Kometen (aerith.net)


Weitere Kometen heller als +10 mag. sind zur Zeit in unseren Breiten nicht sichtbar.


C/2015 V2 Johnson

Erdnähe4. Juni 20170,81 AE = 121,3 Mio. km
Perihel12. Juni 20171,64 AE = 244,9 Mio. km
 

C/2015 V2 - Übersichtskarte Nov.-Feb.

Dieser Komet wird Ende Januar für unsere Breiten visuell interessant, wenn er im Gebiet Bootes (Bärenhüter) und Hercules langsam heller wird. Ab April beginnt V2 immer schneller werdend nach Süden zu ziehen, bevor er im Juni am Abendhimmel verschwindet und im Juli in Konjunktion zur Sonne steht. Dann sollte der Komet auch seine maximale Helligkeit von +7 bis +6 mag. erreichen.

Momentane Helligkeit um +11m5, vis. Beobachtungen vom 5. und 6. Jan.

Steckbrief des Kometen (aerith.net)


Mondphasen 19.1. - Letztes Viertel
28.1. - Neumond
4.2. - Erstes Viertel
11.2. - Vollmond
Flag Counter

Die Texte, Tabellen und Karten auf dieser Seite dürfen nicht ohne mein vorheriges Einverständnis für die Veröffentlichung auf fremden Homepages, Blogs, Foren, Mailing-Listen oder Seiten sogenannter "sozialer Netzwerke" kopiert werden. Dasselbe gilt für direkte Links auf sämtliche Bilddateien dieser Seite. Alle Rechte der eingesandten Fotos und Zeichnungen liegen bei den jeweiligen Urhebern und werden hier mit deren Zustimmung veröffentlicht.
Heimatseite - ePost - Impressum