SOHO-Logo

C/2006 P1 McNaught

Aufnahmen des LASCO-C3-Koronographen an Bord der Sonnensonde SOHO
12. bis 16. Januar 2007

C/2006 P1 - 10. Jan. 2007

C/2006 P1 - 20. Jan. 2007

Komet P1-McNaught wurde am 7. August 2006 als Objekt der 17. Größenklasse entdeckt. Als die Bahnelemente bekannt wurden, zeigte sich, daß dieser Komet sehr nahe an die Sonne herankommen sollte und vermutlich eine große Helligkeit entwickeln würde. Der Anflug war von der Nordhalbkugel aus nur schwierig zu verfolgen, da der Komet nur wenig Horizonthöhe erreichte. Um Neujahr 2007 stieg McNaughts Helligkeit bereits in den negativen Größenklassenbereich. Zur Zeit des Perihels (12. Jan.) erreichte sie ca. -5 m. P1-McNaught wurde damit zum hellsten Kometen seit über 40 Jahren!

Als der Komet nach dem Perihel auf der Südhalbkugel der Erde sichtbar wurde, entwickelte sich binnen kurzem ein enormer Staubschweif, dessen Ausläufer selbst noch in unseren nördlichen Breiten nachweisbar waren.

Aufnahmen links: P1-McNaught am 10.1. (oben) und am 20.1.2007 (unten).

Das Bildfeld des LASCO-C3-Koronographen an Bord von SOHO passierte der Komet in der Zeit vom 12.-16. Januar. Es war das hellste Objekt, was bisher von diesem Satelliten aufgenommen wurde.

Zur Erklärung: Die folgenden Bildsequenzen sind Ausschitte aus dem Sichtfeld des C3-Koronographen. Der weiße Kreis (-ausschnitt) zeigt den Durchmesser der Sonne, die blaue Kreisfläche ist das abgeschattete Gebiet des Koronographen. Der helle Lichtpunkt, dem der Komet begegnet, ist der Planet Venus. Alle Zeitangaben in UT.


12.1./01:42 - 12.1./08:54

LASCO-C3 - Sequenz 1

12.1./10:54 - 13.1./00:54

LASCO-C3 - Sequenz 2

13.1./04:54 - 14.1./04:54

LASCO-C3 - Sequenz 3

14.1./10:54 - 15.1./06:54

LASCO-C3 - Sequenz 4

15.1./12:54 - 16.1./08:42

LASCO-C3 - Sequenz 5

Der komplette Durchflug als GIF-Filmchen (256x256 Pixel - 952 KB).


Heimatseite - ePost - Impressum